Schön, dass du da bist!

KUNDENSTIMMEN

Was sagen meine Kunden über meine Arbeit?

Erfahrungen & Feedback

Hier findest Du einige Erfahrungsberichte und Feedbacks von meinen Kunden. So bekommst Du eine kleine Einsicht in die möglichen Erfahrungen mit der Pferdekommunikation und meiner Arbeit. Hast du weitere Fragen? Bist du dir unsicher, ob dir ein Pferdegespräch weiterhelfen kann? Schreib mir gerne eine Nachricht über Kontakt oder an meine E-Mail-Adresse info@fragdeinpferd.de

Sabrina & Flocki

Mia & Ejner

Frédérique & Kyra

Lena & Mogli

Linda & Adam

Ilenja & Joy

Liebe Lisa,

ich möchte mich von Herzen für das Gespräch, welches du mit Joy geführt hast bedanken. Es ist schwierig, diese grossen Emotionen niederzuschreiben. In manchen Momenten reichen Worte einfach nicht aus.

Meine Joy war für mich meine grosse Liebe, meine Sonne, mein Glück und meine Freude. Sie war mein Leben und ihr Tod brachte mir mehr Schmerz und Trauer wie ich jemals in Worte fassen könnte.

Mit Joy zu kommunizieren war für mich in der Zeit nach ihrem Tod sehr schwer. Meine Trauer war viel zu gross.

Dass sich all die Gefühle und Gedanken welche wir teilten durch dein Gespräch wie nochmals reflektiert haben, hat mir besonders viel bedeutet. Das unsere Kommunikation und Liebe so unendlich gross war und auch immer sein wird. Diese tiefe Verbundenheit und endlose Freundschaft durch dein Gespräch bestätigt zu bekommen ist sehr berührend.

liebe Lisa, DANKE!💗

In endloser Dankbarkeit für die Liebe der Pferde, alles was wir von ihnen lernen dürfen und wie sie unser Leben bereichern.

Julia & Maggy

Liebe Lisa,
zuerst will ich dir nochmal danken, dass du mit meiner Maus gesprochen hast. Als jemand, der selbst keine Tierkommunikation betreibt, war ich extrem erstaunt, wie typisch für Maggy die Antworten aus eurem Gespräch waren – aber sie ist ja unverkennbar! 😁❤️
Seit dem Gespräch hat sich bei uns einiges getan, vor allem ist aber ordentlich Druck abgefallen … auf beiden Seiten. Und das tut gut! Obwohl Maggy schon seit 1,5 Jahren bei mir ist, hab ich ganz oft das Gefühl, dass wir uns immer noch kennenlernen. Das Gespräch hat dazu auf jeden Fall beigetragen! Ihre Ansichten zu lesen und zu hören und dass sie eigentlich glücklich ist, bestärkt mich aber darin, dass es ok ist wie es ist und sich alles finden wird… und dass sie auch mit unseren Konflikten scheinbar besser umgehen kann als ich.
Ich bin mir jetzt sicherer denn je, dass ich mich weiterhin auf mein Gefühl verlassen werde, was den Umgang mit ihr betrifft und besserwisserische Kommentare von außen lieber ausblende. Denn gerade bei einem jungen Pferd prasseln dann doch immer wieder ziemlich viele ungefragte Meinungen auf einen ein, die ich manchmal viel zu ernst nehme. 😉
Ganz toll fand ich auch den Abschnitt zum Reiten… dazu muss ich sagen, dass mir das Reiten nicht wichtig ist, ich aber immer das Gefühl hatte, sie würde doch gern draußen Strecke machen und mal richtig fetzen. Die Möglichkeit möchte ich ihr gerne bieten, aber auch das hat seine Zeit und ich bin sicher, sie wird mir zeigen, wenn es ok für sie ist. Bis dahin werden wir weiterhin an der Hand unterwegs sein. 😊 Wie sie erzählt hat, hab ich sie damals gerade noch vor dem geplanten Beritt von ihren Vorbesitzern abgekauft… leider hat sie da scheinbar doch schon einige schlechte Erlebnisse bei der Vorbereitung aufs Reiten machen müssen, was ich ihr auch immer wieder anmerke.
Was mir besonders aufgefallen ist, ist Maggys veränderter Gesichtsausdruck. Ihr Gesicht wirkt viel sanfter, ruhiger und irgendwie auch erwachsener. Sie sieht über viele Dinge hinweg, die ich vielleicht noch nicht so ganz auf die Reihe bekomme …Stichwort Vertrauen, oder wenn ich mir doch mal wieder einbilde, dass ich ihr etwas beibringen muss 😅. Sie ist sehr geduldig mit mir geworden und sucht viel mehr Körperkontakt. In unserer Herde ist sie gelassener, mir kommt vor sie ist sich ihrer Position bei uns sicher.
Ihr Wunsch nach mehr Gras hat mich dazu angeregt, über unsere Zukunft nachzudenken. Ich hoffe, dass ich ihr diesen Wunsch bald erfüllen kann, denn so wie es aussieht bekommen wir ab nächstem Jahr noch eine zusätzliche, größere Weide zur Pacht. Bis dahin versuche ich zumindest, unsere vorhandenen Wiesen so gut wie möglich zu nutzen und mehr Nasch-Ausflüge mit ihr zu machen … 😊 Das Tatsache, dass mein 4-jähriges Pferd so weise und erhaben ist, macht mich glücklich und ich bin so dankbar, dass sich unsere Wege gekreuzt haben. Euer Gespräch hat viele Zweifel in mir beseitigt und schubst mich auf jeden Fall wieder zurück auf den Weg, den ich mir für unsere zukünftige, gemeinsame Zeit wünsche. Danke!
Ich hoffe, dass Du auch in Zukunft wieder mit Maggy sprechen kannst. 🙂
Ganz liebe Grüße
Julia

Katharina & Bo

Lisa ist magisch, mit Tieren wie mit Menschen. Als sie zu uns kam, war ich direkt von ihrer ruhigen und tiefen Art beeindruckt. Wir besprachen dann zunächst ihr Gespräch mit meinem Wallach – ich war seehr beeindruckt von der Fülle an Details und ihrer einfühlsamen Art, mir seine Wünsche und traumatischen Erlebnisse begreifbar zu machen, ohne, dass sie mir jemals das Gefühl gab, nicht gut für ihn zu sorgen. 

Danach haben wir noch eine Einheit gemeinsam am Boden gemacht, welche mir viele neue Möglichkeiten eröffnete und bei der ich gleich die ersten Erfolge sehen konnte. Ihr zusätzliches Wissen über Biomechanik, Bodenarbeit und Heilungsmethoden macht einen Besuch von ihr zu einem ganzheitlichen Erlebnis. Wir zehren immer noch von ihrem Besuch und ich bin mir sicher, dass mir kein Trainer so helfen konnte wie Lisa, die einfach mit meinem Pferd auf Augenhöhe sprechen konnte. Diese Augenhöhe kann ich ihm jetzt auch geben.

Danke, Lisa!

Nina & Fabolo

Hallo, ich Danke dir von ganzem Herzen für diese Erfahrung. Ich hatte schon länger vor mal eine Tierkommunikation machen zu lassen, einfach weil ich wissen wollte wie er sich fühlt und ob ich etwas falsch mache oder so. Allerdings muss ich zugeben, dass ich am Anfang etwas unsicher war, weshalb ich auch relativ lange gezögert habe und es erst gemacht habe als es sich anfühlte als würden wir es brauchen. Aber ich war doch etwas skeptisch als ich erfahren habe dass einige Menschen solche Gespräche mit fremden Pferden aus der Entfernung führen. Ich bereue es definitiv nicht. Im Gegenteil, du hast alle Zweifel die ich hatte verschwinden lassen. Alles was du gesagt hast hilft mir sehr dabei ihn zu verstehen. Jetzt wo ich weiß was er geantwortet hat ergibt sein Verhalten auch Sinn für mich. Ich habe endlich gemerkt dass ich alle Zwänge loslassen kann wenn ich bei ihm bin. Oft war es so dass ich nicht sicher war was er möchte oder überlegt habe ob ich sein Verhalten falsch interpretiere. So hatte ich sehr oft das Gefühl dass ich vielleicht alles falsch mache. Zudem kann ich jetzt auch mal entspannt bei ihm sitzen ohne die ganze Zeit zu denken dass ihm langweilig ist und ich ihn doch fordern muss…Heute bin ich zum ersten mal seit einer ganzen Weile völlig ohne Erwartungen zu ihm gegangen. Ich habe mich einfach auf die Koppel gesetzt, habe einfach den Moment genossen.Es hat nicht lange gedauert, da hat er den Kopf gehoben und ist vom Gras weg gegangen, ganz freiwillig und von alleine. Er hat im gehen noch nach ein paar Halmen geschnappt und auch da habe ich einfach den Moment genossen und hatte nicht vor etwas anderes zu tun. …Er hat noch nie an einem Tag so viel abgeschnaubt wie heute und sogar während wir in der Halle waren hat er mich leise angebrummelt was er sonst “nur” zur Begrüßung macht…Ich bin sehr beeindruckt davon wie dieses Gespräch schon heute vieles leichter, schöner und einfacher gemacht hat …Natürlich wusste ich auch vorher dass er einige körperliche Probleme hat und das er sich an manchen Tagen besser und an manchen schlechter fühlt. Eine tierärztliche Diagnose haben wir dazu übrigens nicht, es wurde schon alles vermutet und untersucht von Hufrehe über Rückenschmerzen bis zu Arthrose aber letztendlich hat nichts davon zugetroffen und die Symptome haben auch nie hingehauen…Mir war nicht bewusst dass er manchmal will obwohl er nicht kann und dass ihm das zu schaffen macht. Ich hätte nie gedacht das es ihm schwer fällt damit umzugehen und ich werde versuchen ihm helfen damit klar zu kommen.

Snotur & Solbakur